Feuerwehr wird „Wasserschützer“

  • Einsatzdatum:
  • 05.04.2014
  • Einsatzort:
  • Gadebusch, Rehnaer Straße - Nähe PENNY-Markt
  • Einsatzart:
  • Öl auf Gewässer
  • Fahrzeuge:
  • LF 16/12, GWL

  • Weitere Einheiten:
  • Polizei Gadebusch, Wasserschutzpolizei

Einsatzbericht

Am 05.04.2014 wurden wir zur besten Mittagszeit in die Rehnaer Straße zur Radegastbrücke alarmiert. Dort hatte ein aufmerksamer Bürger bemerkt, dass aus einem Abwasserrohr auch Öl in die Radegast floss.

Nach unserer Ankunft legten wir sofort eine Ölsperre im Wasser aus, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern und bemerkten, dass es sich nicht um Öl sondern auf Grund des Geruches um Diesel handeln muss.

Danach suchten wir nach der Herkunft des Kraftstoffes. Dafür öffneten wir zusammen mit dem ebenfalls eingetroffenen Notfalldienstes des zuständigen Zweckverbandes alle Gullys im Umkreis  und überprüften auch mehrere Firmengelände, um auszuschließen, dass dort die Quelle des Diesels lag.

Da wir jedoch keine Quelle finden konnten warteten wir auf die ebenfalls alarmierte Wasserschutzpolizei.

Als diese eintrafen, nahmen sie eine Wasserprobe und da sich die Menge des auslaufenden Diesels während des Einsatzes immer weiter verringerte und wir nach erneuter Suche die Quelle immer noch nicht finden konnten, ordnete die Wasserschutzpolizei an, dass unsere Ölsperre noch im Wasser bleiben und die Einsatzstelle im Laufe des Tages noch mehrmals von den örtlichen Polizeibeamten kontrolliert werden soll.

Da für uns kein weiterer Handlungsbedarf bestand, rückten wir wieder ins Gerätehaus ein und stellten dort wieder die volle Einsatzbereitschaft her!

© 2006-2018 Freiwillige Feuerwehr Gadebusch
Webdesign by Lutzke Medien