Ganztagsschulung 2016

09.04.2016

Bei uns in der Feuerwehr ist es mittlerweile Tradition geworden, im Frühjahr jedes Jahres einen Samstag eine Ganztagsschulung für alle Einsatzkräfte durchzuführen. So trafen sich auch dieses Jahr am 09.04. zahlreiche Kameraden am Gerätehaus, um ihr Wissen zu festigen und auszubauen.

Eine Neuerung gab es dieses Jahr allerdings auch: So führten wir die Ganztagsschulung erstmals mit einer weiteren Wehr durch – eine Löschgruppe aus Roggendorf beteiligte sich ebenfalls an der Ausbildungsmaßnahme.

An 4 Stationen erwarteten die Kameraden ganz verschiedene Übungsszenarien.

So wurde an alten Schrottautos das richtige Vorgehen bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person durchgespielt. Hierbei ist nicht nur das richtige Arbeiten am Unfallfahrzeug wichtig, um die zahlreichen Gefahren von Airbags bis Spannungen in der Karosserie zu kennen und richtig mit umzugehen, sondern auch die richtige Handhabung der hydraulischen Rettungsgeräte.

An einer weiteren Station frischten unsere Gruppenführer das Wissen der Kameraden in der “Gruppe im Löscheinsatz” auf.

Die Wohl schwierigste Station für unsere Atemschutzgeräteträger war die Atemschutzstation. Hier wurde in unserer Waschhalle ein Wohnungsbrand unter erschwerten Bedingungen simuliert: Während die Masken abgeklebt waren, mussten sich die Trupps im Kriechgang und einem mit Wasser gefüllten Schlauch im Schlepptau durch und an zahlreichen Hindernissen vorbeiwinden. Weiterhin wurde hier auch der Umgang mit unserer neuen Wärmebildkamera und elektronischen Atemschutzüberwachung vorgeführt.

Auch für unsere Maschinisten hatte die Schulung eine Herausforderung parat: Sie mussten eine am Drehleiterkorb befestigte Leine nur mittels der Drehleitersteuerung durch einen Slalomparcours führen.

Im Anschluss an die Stationsausbildung und des Mittagessens ging es dann für alle Anwesenden zur Abschlussübung nach Bentin…

© 2006-2018 Freiwillige Feuerwehr Gadebusch
Webdesign by Lutzke Medien